Sie sind hier: Startseite

Schnellzugriff

Kontakt

DRK Rettungsdienst
Esslingen-Nürtingen gGmbH

Laiblinstegstraße 1
72622 Nürtingen

Telefon 07022 3020-0
Fax       07022 3020-11
info@ - drk-rettungsdienst-esnt.de

Ihre Spende hilft

Spendenkonto   5 700 700
Bankleitzahl      601 205 00
IBAN:
DE49601205000005700700
BIC: BFSWDE33STG
Bank für Sozialwirtschaft

Blutspendetermine

Suchen Sie den aktuellen Blutspendetermin in:

Ihre Meinung

Hier haben Sie Gelegenheit für Lob, Kritik und Anregungen.

Zum Formular

 

 

Herzlich Willkommen auf der Homepage des DRK Rettungsdienstes Esslingen-Nürtingen

next prev

Notruf 112

Wichtige Inhalte eines NOTRUFS

  • Wer ruft an?
  • Was ist passiert?
  • Wo ist es passiert?
  • Wie viele Verletzte oder Betroffene?
  • Welche Art der Verletzung oder des Notfalls liegt vor?
  • Warten auf Rückfragen der Rettungsleitstelle!

Gehörlosenfax als PDF herunterladen

Europäischer Tag des Notrufs am 11. Februar

Für die Rettung von Menschen ist eine schnelle Alarmierung besonders wichtig. Dies gelingt, wenn die Notrufnummer 112 überall in der Bevölkerung bekannt ist. 

Der 11. Februar eines jeden Jahres ist europaweit der "Tag des Notrufs". Über die Nummer 112 können in allen EU-Staaten Notrufe kostenlos sowohl von Festnetzanschlüssen als auch von Mobiltelefonen (mit SIM-Card) abgesetzt werden. Mobilfunknutzer in Deutschland können auch dann einen Notruf absetzen, wenn das eigene Mobilfunknetz nicht verfügbar ist. In diesem Fall wird der Notruf automatisch über ein fremdes verfügbares Mobilfunknetz abgesetzt.

 

Der Rettungsdienstbereich

Die DRK Rettungsdienst Esslingen Nürtingen gGmbH ist
eine Tochtergesellschaft des DRK Kreisverband Esslingen e.V.
und des DRK Kreisverband Nürtingen-Kirchheim e.V..

Daten und Fakten:

  • Anzahl Mitarbeiter 162
  • davon Verwaltung 14
  • Anzahl Rettungswachen 7
  • Anzahl Rettungsmittel 38
  • davon Notarzteinsatzfahrzeuge 6
  • davon Rettungswagen 21
  • davon Krankentransportwagen 11

Weiterlesen...

 

 

Stellenangebote

Die DRK-Rettungsdienst Esslingen-Nürtingen gGmbH ist einer der größten Leistungserbringer in Baden-Württemberg. Wir sind Träger der Rettungsleitstelle im Landkreis Esslingen und betreiben 8 Rettungswachen und 5 Notarztstandorte. 230 hauptamtliche Mitarbeiter, 35 Mitarbeiter im Freiwilligen Sozialen Jahr und etwa 90 Mitarbeiter im Arbeitskreis/Ehrenamt unterstützen unsere Unternehmung.

Aktuell bieten wir:

  • Ausbildung zum Leitstellendisponenten (m/w)
  • Weiterbildung zum Rettungssanitäter (m/w)

Desweiteren suchen wir: 

  • Mehrere Praxisanleiter
  • Notfallsanitäter (m/w)
  • Rettungsassistenten (m/w)
  • Rettungssanitäter (m/w)
  • Leitstellendisponenten (m/w)


Hier erfahren Sie mehr über unsere freie Stellen >>>>>

 

News

 

Projekt RS 2017

"Ein herzliches Willkommen an unsere vier Teilnehmerinnen des RS Projektes 2017 in unserer Verwaltung im Hohen Gestade" hieß es heute Vormittag in Nürtingen.

Unser Rettungsdienstleiter Michael Wucherer sowie Martin Gneiting und Dominic Heinze vom Team Bildung & Personalentwicklung, begrüßten die Damen zu einem ersten Kennenlernen untereinander. Bei... [mehr]

Flughafen Großalarm

Ein tolles Bild vom "Flughafen Großalarm" wollen wir Ihnen nicht vorenthalten.

Nachdem das Flugzeug - das wegen einer unsicheren Fahrwerksanzeige eine Luftnotlage erklärt hatte -... [mehr]

Spatenstich zum Neubau der Rettungswache Nürtingen

Am vergangenen Donnerstag, den 3. November, fand der Spatenstich zum Neubau der Rettungswache Nürtingen statt.

Der DRK Kreisverbandsvorsitzende Rolf Siebert begrüßte die geladenen Gäste und sprach den Planern und Unterstützern seinen großen Dank aus. Bauherr des rund 2,2 Millionen Euro teuren Projekts... [mehr]

LBS spendet 750 Teddybären im Wert von fast 3.500 Euro

Regelmäßig unterstützt die LBS im Landkreis Esslingen soziale Projekte. In diesem Jahr freute sich der DRK Rettungsdienst Esslingen-Nürtingen über eine Spende von 750 Teddybären.

Als ehrenamtlicher Rettungssanitäter kennt der Kirchheimer LBS-Bezirksleiter Carsten Schlipf die Einsätze mit Kindern aus eigener Erfahrung. Mehrmals am Tag rücken die Einsatzkräfte des DRK im... [mehr]